Artikel

Stand Projekt Pumptrack

ich möchte euch heute über den Stand des Projektes Pumptrack informieren. Wir haben viele der Dinge, die im letzten halben Jahr an uns heran getragen wurden gesammelt und in einer Anforderungsliste gesammelt.

  1. der geteerte Pumptrack von pumptrack.de, möglichst groß!!!
  2. einen MTB-Trainingskurs um das Gelände herum mit Baumstämmen, Wippen, Slaloms uvm. damit wir gute Fahrtechnik Trainings anbieten können und ein Strecke für ein Kidsrace haben. (Wird hauptsächlich in Eigenleistung erstellt)
  3. auf den übrigen freien Bereich sollen ein paar Dirtjumps (Eigenleistung)
  4. einen größeren Hügel, auf den zwei Serpentinen vom MTB-Trainingskurs hoch führen und von wo aus die Dirtjumper starten und man Stufen / Felsen für den Trainigskurs herunter führen kann. (Aufschütten mit Bagger, Gestaltung in Eigenleistung)
  5. ein größeres Gerätehaus für Test- und Leihausrüstung
  6. einen Bereich mit Sitzgelegenheit und Grillstelle als Treffpunkt für die Biker aus Ulm
  7. Slackline
  8. Kletterwand (an dem größeren Hügel?)
  9. Beleuchtung, wir fänden es sehr schön, wenn man auch im Herbst und Winter nach Einbruch der Dunkelheit noch pumpen gehen könnte (niedrigere Priorität)

Daraus hat uns der Konrad von pumptrack.de diesen Entwurf gezimmert:

Wie ihr seht ist das Gelände nicht mehr nur ein Pumptrack, sondern es ist ein kleiner Bikepark mit sehr vielen Möglichkeiten entstanden. Slackline, Boulderwand, Calisthenics Elemente sind auf dem Entwurf nicht dargestellt. Ich bitte aber wirklich zu berücksichtigen, dass es sich um einen Entwurf handelt, der jetzt noch durch einige Genehmigungsverfahren gehen muss.

Eine Herausforderung wird sicherlich die Finanzierung dieses Projekts. Vorstellbare wäre zum Beispiel ein Teil durch Crowdfunding zu finanzieren. Vielleicht kennt aber jemand von euch auch einen reichen Onkel oder hat einen spendablen Vater 😉

Auch sind wir bei der Umsetzung auf die freiwillige Mithilfe angewiesen, denn für so ein Projekt braucht es auch ein hohes Maß an Eigeninitiative.

Mit Eigenleistung liegen wir bei der Kostenabschätzung des oben gezeigten Entwurfs im unteren sechs-stelligen Bereich.

Ihr dürft gerne unten eure Kommentare dazu verfassen, eine Registrierung oder Angabe der E-Mail-Adresse ist nicht notwendig!

Fox Racing kündigt seinen ersten neuen MTB-Film in voller Länge seit über 10 Jahren an: „Ride Your F #% king Bike – The Movie. Powered by Chainsaw.“

Worum es in dem Film geht? Der Spaß am Biken und eine gute Zeit mit Freunden erleben. Ob Trail, DH, Park oder Straße, die Fox Fahrer Kirt Voreis, Josh Bryceland, Josh Lewis, Nate Renner, Tyler McCaul, Cam McCaul, Mark Wallace, Connor Fearon, Magnus Manson, Claire Buchar, Chris Kovarik und viele mehr sorgen für jede Menge Action. Der Trailer macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Der Film ist Stevie Smith, A.K.A. Chainsaw, gewidmet, der unerwartet im Mai 2016 verstarb und wird ab Mittwoch, den 5. April 2017, auf FoxRacing.com als Stream verfügbar sein.

 

Im Herbst letzten Jahres war da ein Gedanke, ob man nicht in Ulm ein Bikefestival auf die Beine stellen könnte. Der Gedanke wurde konkreter und setzte sich in immer mehr Köpfen fest. Nach einem ersten Treffen interessierter Biker stand fest wir gehen das Projekt an. Und nun ist es soweit:

Wir geben euch bekannt, dass am 21.05.2017 im Science Park III in der Nähe vom SWU-Trail das erste Bikefestival Ulm statt finden wird. Nähere Infos werden in den nächsten Wochen folgen.

Bis bald!
Das Orgateam

Quelle: Es geht los – Bikefestival Ulm

Wir wurden kürzlich von einer älteren Dame kontaktiert, die sich auf ihren Spaziergängen im Meilwald regelmäßig von Mountainbikern bedroht fühlt. Wir haben sie vor Ort getroffen: Konkret ging es ihr um einen kurzen Hohlweg in der Nähe von Rathsberg, dessen Hänge als Spielwiese mit mehreren Abfahrten genutzt werden. Sie hatte ehrliche Angst, von einem plötzlich auftauchenden Mountainbiker umgefahren zu werden. Ihr Anliegen betrifft jedoch letztlich jeglichen von Fußgängern und Radfahrern gemeinsam benutzten Weg.Während unseres Gesprächs fuhren zwei Biker [Weiterlesen]

Quelle: DIMB IG Erlangen: Perspektivenwechsel